Erfolgreicher Saisonabschluss für ROWE RACING beim spektakulären FIA GT World Cup in den Straßen von Macau

Platz sieben bei der Premiere auf dem Stadtkurs / Rang zwei der Independence Wertung / Zwischenfälle sorgen für Unterbrechung und vorzeitigen Abbruch

ROWE RACING hat die Renn-Saison 2016 mit einem starken Debüt beim FIA GT World Cup in Macau erfolgreich abgeschlossen. Im letzten Rennen des Jahres kam das Team aus St. Ingbert im Weltfinale des GT-Rennsports auf dem berühmten Stadtkurs in der früheren portugiesischen Kolonie im Süden Chinas mit dem Niederländer Nick Catsburg im BMW M6 GT3 auf den siebten Platz und belegte Rang zwei in der Independence Wertung.

Dabei war das Rennen selbst für die oft chaotischen Verhältnisse in Macau außergewöhnlich und endete mit einem spektakulären Paukenschlag. Schon nach der ersten Runde gab es ein erstes Safety-Car und im Anschluss eine rund einstündige Unterbrechung, weil durch den Crash eines Konkurrenten die Streckenbegrenzung beschädigt worden war und repariert werden musste.

Nach dem Neustart wären eigentlich noch rund 15 Minuten Renndauer übrig gewesen, doch schon nach wenigen Sekunden war das Rennen endgültig beendet. Der Belgier Laurens Vanthoor war gerade vom ersten auf den zweiten Platz zurückgefallen, als er sich mit seinem Auto spektakulär überschlug und mehrere hundert Meter auf dem Dach weiter rutschte. Vanthoor blieb dabei aber unverletzt und hatte zugleich im Spieler-Paradies den Jackpot geknackt: Denn nach dem Abbruch wurde das Rennen mit dem Stand der vorherigen Runde gewertet und er damit zum Sieger erklärt.

Nick Catsburg: „Die Strecke ist einzigartig und extrem schwierig. Das Team und ich waren zum ersten Mal hier, also war es eine große Herausforderung. Wir wurden aber mit jeder Session schneller. Das Hauptrennen lief dann einfach nur verrückt. Die Hauptsache ist, dass Laurens nach seinem Unfall okay ist. Für uns war das Rennen natürlich nicht sonderlich spannend, wir sind nur wenig gefahren. Insgesamt war es eine sensationelle Erfahrung, hier im BMW M6 GT3 mit Highspeed so nah an den Leitplanken unterwegs zu sein.“

ROWE RACING Teamchef Hans-Peter Naundorf: „Vielen Dank an unser gesamtes Team, dass über das ganze Jahr hinweg einen sehr guten Job gemacht hat. Unsere Premiere in Macau war ein schöner und erfolgreicher Abschluss der Saison. Wir haben als Newcomer auf dieser einzigartigen Strecke auf Anhieb eine gute Leistung gezeigt, auf die wir stolz sein können. Jetzt freuen wir uns darauf, mal ein bisschen durchschnaufen und uns dann intensiv auf die kommende Saison vorbereiten zu können. Es war schade, dass die Zuschauer und wir alle heute nicht mehr Renn-Action erleben durften, aber ich bin froh, dass bei den Unfällen niemand verletzt worden ist.“

No Replies to "Erfolgreicher Saisonabschluss für ROWE RACING beim spektakulären FIA GT World Cup in den Straßen von Macau"


    Got something to say?